Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz

Nach der Steigerung im ersten Spiel waren waren die Cyndicates im Game 2 umso motivierter – und dieses Spiel sollte sich als wahrer Thriller entpuppen.

Sowohl J. Flores auf Seiten der Dukes, als auch auch L. Garcia auf Seiten der Gäste starteten als Starting Pitcher tadellos in die Partie und keine der beiden Seiten konnte Runs im ersten Inning erzielen. Tatsächlich waren es dieses Mal die Chemnitzer, die in Führung gingen: M. Weiße sowie L. Garcia gelangen per Error und Walk auf Base und konnten anschließend durch Basestealing, einem Hit von S. Plihal, sowie einem Wild Pitch die Homeplate überqueren. Da Dukes auch im anschließenden Schlagdurchgang keinen Run erzielen konnten, hieß es nach zwei Innings überraschend 2:0 für Chemnitz.

Durch ein Triple im dritten Inning von S. Arlick und einem Wild Pitch wuchs dieser Spielstand sogar auf 3:0 an. Die Dukes waren jetzt gereizt und schlugen durch ein 2 RBI-Triple von M. Medina zurück. Der nächste Schlagmann konnte zwar per Groundout aus gemacht werden, M. Medina überquerte hierbei aber die Homeplate zum 3:3.

Nach dieser Sequenz entschied sich R. Moeckel für einen Pitcherwechsel: M. Weiße betrat den Mound für L. Garcia, der ein starkes Spiel ablieferte. Der neue Chemnitzer Werfer beendete das dritte Inning sogleich mit einem Strikeout und auch im vierten Inning hielten sich beide Verteidigungen schadlos, sodass es mit dem Spielstand von 3:3 in das letzte Inning ging. Obwohl die ersten beiden Schlagmänner der Gäste ausgemacht wurden, gelang es den Cyndicates noch einmal per Hit, Walk und Intentional Walk die Bases zu laden.

Debütant H. Kranz trat nun in seinem ersten offizellen Ligaspiel überhaupt an die Platte. Zwar wurde sein Schlag sicher gefieldet und zum dritten Aus an die Base gebracht, jedoch provozierte er vorher einen Wild Pitch des Dresdner Pitchers J. Flores. Den Dresdnern gelang es nicht, den Ball zu kontrollieren, weshalb sowohl M. Bitz, als auch M. Weiße blitzschnell reagierten und die Platte überquerten. Mit dem Spielstand von 5:3 war Chemnitz nun ganz nah dran an der Überraschung, es fehlte lediglich ein halbes Inning mit guter Defensive.

Die Dukes machten sich nochmal heiß und hielten mit aller Konzentration am Schlag dagegen. Die untere Hälfte des fünften Innings wurde mit zwei Doubles von J. Pearson und R. Mena eröffnet, bevor Letzterer von Pinch Runner V. Dam ersetzt wurde, welcher nach einem Wild Pitch den Ausgleich erzielen konnte. Durch zwei Walks waren die Bases aber weiterhin besetzt und schließlich war es J. Flores, welcher das Spiel mit einem Walkoff-Single beendete. Besonderes Pech hatten die Cyndicates hierbei, dass der geschlagene Ball unglücklich von der Kante des Mounds abprallte und somit von einem machbaren Groundball zu einem unmöglich zu verteidigenden Schlag wurde.

Trotz der Enttäuschung, dieses knappe Spiel nicht gewonnen zu haben, dürfen die Cyndicates durchaus stolz auf ihre Leistung sein. Im ersten Spiel kämpfte man sich nach frühem Rückstand stark zurück und dass man im zweiten Spiel bis kurz vor Schluss den Sieg in den Händen hielt konnte sich zuvor wohl Keiner erträumen. Diese Leistung gibt Auftrieb und Mut für die Heimpremiere am 28.04. gegen die Jena Giants.

Das erste Spiel am 1. Spieltag > Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz (11:00 Uhr)

Fotos

 

vs

Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz

Am Samstag, den 14.4.2018 reisten die Chemnitz Cyndicates nach Dresden in den Ostra-Sportpark zur Saisoneröffnung der neuen MDLB-Saison. Trotz der klaren Rollenverteilung vor dem Spiel – Dresden war die letzten Jahre Dauergast im Finale – traten die Cyndicates mit einer schlagkräftigen Mannschaft von 15 Spielern an um die Trainingsfortschritte im Winter endlich auch wieder im Ligabetrieb unter Beweis zu stellen.

Obwohl das erste Inning unter anderem mit einem Walk und einem Basehit gegen den Dresdner Pitcher C. Ziener gut begann, ließen sich aufgrund von einigen Unkonzentriertheiten im Baserunning keine Runs auf das Board bringen. Auf der anderen Seite startete das Spiel für die Cyndicates denkbar ungünstig. Der erste Schlagmann der Dukes geriet zwar schnell in einen 0-2 Count, gelangte aber mit einem schwach getroffenen Flyball, welcher genau zwischen In- und Outfield landete auf die erste Base.

Anschließende Kontrollprobleme beim Chemnitzer Pitching sorgten für 3 Walks in Folge und nach einem weiteren Basehit, einem Hit by Pitch, einem Walk und einem erneuten Basehit sah sich Coach R. Moeckel gezwungen, bereits im ersten Inning den Pitcher zu wechseln. Neuzugang Alexander Petrik übernahm mit einem Out auf dem Mound und konnte den Schlagdurchgang ohne weiteren Schaden beenden, dennoch mussten die Gäste ganze 8 Runs schlucken.

Das Spiel war dennoch noch nicht entschieden, denn nachdem beide Mannschaften keine Runs im zweiten Inning erzielen konnten, starteten die Cyndicates im dritten Inning eine kleine Aufholjagd. Nachdem M. Bitz und S. Arlick die erste Base per Walk erreichten, brachte M. Weiße bei bereits zwei Outs per Triple beide Läufer für die ersten Chemnitzer Runs der Saison nach Hause. Nachdem L. Garcia von einem Error profitierte und M. Hillmann per Walk die erste Base erreichte, gelang C. Göhler schließlich ein 2-RBI Single und die Chemnitzer verkürzten den Spielstand auf 5:8.

Die Dukes aus Dresden erzielten dann aber das dritte Aus und ließen sich auch im vierten Inning durch eine Bases Loaded Situation nicht aus der Ruhe bringen. Auf der anderen Seite konnten sie weitere Runs als Absicherung erzielen, auch wenn sich die Chemnitzer Verteidigung in den letzten Spielabschnitten sehr konzentriert und fehlerlos präsentierte. Unter dem Strich stand ein Endergebnis von 11:5 für die heimischen Dukes.

Das zweite Spiel am 1. Spieltag > Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz (14:00Uhr)

Fotos

 

vs

Dresden Dukes II vs Cyndicates Chemnitz (14:00Uhr)

Split beim Saisonauftakt in Dresden.

Am gestrigen Samstag eröffneten die Cyndicates Chemnitz mit einem Auswärtsspiel gegen die Dresden Dukes II die Baseballsaison 2017 und fuhren dabei zum Auftakt einen Sieg und eine Niederlage ein.

Beiden Mannschaften war die kurze Vorbereitungszeit nach der langen Winterpause anzumerken, was sich in der hohen Fehlerquote im ersten Spiel ausdrückte. Wenig überraschend erzielten die Cyndicates deshalb den ersten Run der Saison nachdem der Catcher der Dukes den Ball nicht kontrollieren konnte und S. Arlick von der dritten Base nach Hause lief. Das Spiel gestaltete sich zunächst ausgeglichen, mit dem Stand von 5:5 ging es in das dritte Inning. Hier wendete sich jedoch das Blatt zugunsten der Dresden Dukes, denn die Chemnitzer konnten keinen Run erzielen und leisteten sich anschließend in der Defensive zu viele Fehler und händigten zu viele Walks aus. Die Gastgeber nutzen das gnadenlos aus und zogen mit 12:5 davon, eine Hypothek die sich schlussendlich als zu groß erweisen sollte. Obwohl die Chemnitzer im vierten und fünften Spielabschnitt nochmals punkten konnten und die Dresdner keine weiteren Runs erzielten, endete das Spiel nach knapp 2 Stunden Spielzeit mit 12:8 für die Dresden Dukes II.

Es schien fast, als ob die Cyndicates das erste Spiel gebraucht hätten, um richtig wach zu werden. Im zweiten Spiel jedenfalls sollte sich die Fehlerquote deutlich reduzieren. Pitcher C. Zippenfennig spielte ein solides erstes Inning, bevor er beim Versuch einen Groundball aufzunehmen umknickte und mit einer Knieverletzung im Krankenwagen abtransportiert werden musste. Den Schock und die Spielpause steckten die Cyndicates aber gut weg. In der Offensive lief es nun wie am Schnürchen und fast alle Spieler konnten Hits verbuchen. Herauszuheben sind hier ein perfekter Bunt von C. Göhler der einen Läufer nach Hause brachte, ein Double von S. Hertel sowie ein 2-Run Triple von M. Weiße.

Die vakante Pitcherposition übernahm nun L. Garcia, der in zwei starken Innings nur einen einzigen Run zuließ, bevor ihn S. Plihal im vierten Inning ablöste und den Vorsprung verwaltete. Den Schlusspunkt auf dem Mound setzte M. Weiße, der mit einem Strikeout das Spiel beendete und den 15:5 Sieg sicherstellte.

Insgesamt 11 Hits und nur 2 Errors stellten eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel dar und unterstrichen eine leistungsgerechte Punkteteilung im Auftaktduell der neuen Saison. Mit mehr Spielpraxis und Training werden sich aber beide Mannschaften im weiteren Verlaufe der Saison noch steigern können.

Für die Cyndicates Chemnitz geht es voraussichtlich am 22. April im ersten Heimspiel der Saison gegen den Topfavoriten aus Magdeburg weiter, die letztes Jahr aus der Regionalliga abstiegen.

 

Das erste Spiel am 1. Spieltag > Dresden Dukes II vs Cyndicates Chemnitz (11:00Uhr)

Fotos

vs

Dresden Dukes II vs Cyndicates Chemnitz (11:00Uhr)

Split beim Saisonauftakt in Dresden.

Am gestrigen Samstag eröffneten die Cyndicates Chemnitz mit einem Auswärtsspiel gegen die Dresden Dukes II die Baseballsaison 2017 und fuhren dabei zum Auftakt einen Sieg und eine Niederlage ein.

Beiden Mannschaften war die kurze Vorbereitungszeit nach der langen Winterpause anzumerken, was sich in der hohen Fehlerquote im ersten Spiel ausdrückte. Wenig überraschend erzielten die Cyndicates deshalb den ersten Run der Saison nachdem der Catcher der Dukes den Ball nicht kontrollieren konnte und S. Arlick von der dritten Base nach Hause lief. Das Spiel gestaltete sich zunächst ausgeglichen, mit dem Stand von 5:5 ging es in das dritte Inning. Hier wendete sich jedoch das Blatt zugunsten der Dresden Dukes, denn die Chemnitzer konnten keinen Run erzielen und leisteten sich anschließend in der Defensive zu viele Fehler und händigten zu viele Walks aus. Die Gastgeber nutzen das gnadenlos aus und zogen mit 12:5 davon, eine Hypothek die sich schlussendlich als zu groß erweisen sollte. Obwohl die Chemnitzer im vierten und fünften Spielabschnitt nochmals punkten konnten und die Dresdner keine weiteren Runs erzielten, endete das Spiel nach knapp 2 Stunden Spielzeit mit 12:8 für die Dresden Dukes II.

Es schien fast, als ob die Cyndicates das erste Spiel gebraucht hätten, um richtig wach zu werden. Im zweiten Spiel jedenfalls sollte sich die Fehlerquote deutlich reduzieren. Pitcher C. Zippenfennig spielte ein solides erstes Inning, bevor er beim Versuch einen Groundball aufzunehmen umknickte und mit einer Knieverletzung im Krankenwagen abtransportiert werden musste. Den Schock und die Spielpause steckten die Cyndicates aber gut weg. In der Offensive lief es nun wie am Schnürchen und fast alle Spieler konnten Hits verbuchen. Herauszuheben sind hier ein perfekter Bunt von C. Göhler der einen Läufer nach Hause brachte, ein Double von S. Hertel sowie ein 2-Run Triple von M. Weiße.

Die vakante Pitcherposition übernahm nun L. Garcia, der in zwei starken Innings nur einen einzigen Run zuließ, bevor ihn S. Plihal im vierten Inning ablöste und den Vorsprung verwaltete. Den Schlusspunkt auf dem Mound setzte M. Weiße, der mit einem Strikeout das Spiel beendete und den 15:5 Sieg sicherstellte.

Insgesamt 11 Hits und nur 2 Errors stellten eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel dar und unterstrichen eine leistungsgerechte Punkteteilung im Auftaktduell der neuen Saison. Mit mehr Spielpraxis und Training werden sich aber beide Mannschaften im weiteren Verlaufe der Saison noch steigern können.

Für die Cyndicates Chemnitz geht es voraussichtlich am 22. April im ersten Heimspiel der Saison gegen den Topfavoriten aus Magdeburg weiter, die letztes Jahr aus der Regionalliga abstiegen.

 

Das zweite Spiel am 1. Spieltag > Dresden Dukes II vs Cyndicates Chemnitz (14:00Uhr)

Fotos

vs

Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz (14:00Uhr)

vs

Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz (11:00Uhr)

vs