Geschichte

Im Frühling 2013 entschied sich eine Gruppe aus Freunden dazu, den Hintern vom Sofa zu bekommen und Baseball nicht mehr nur über Internet und Spielkonsole zu genießen, sondern selbst die Keule in die Hand zu nehmen. Die erste Ausrüstung bestand lediglich aus einem Holzschläger, einem Handschuh und ein paar bunten Schaumstoffbällen.

Dieser Zusammenschluss von unterschiedlichen Charakterköpfen führte letztlich zum Namen Cyndicats, der später in Cyndicates leicht modifiziert wurde. Die ironische Verwendung des Begriffes Syndikat soll den lockeren Geist der Mannschaft widerspiegeln. Die Schreibweise mit „C“ repräsentiert die Verbindung zu Chemnitz.

Nach und Nach wurde die Ausrüstung erweitert. Immer mehr Leute kamen hinzu, sodass man sich regelmäßig einmal pro Woche auf einem kleinen Feld traf und die Keule schwang. Löcher im Rasen, hohes Gras und ständiges Suchen nach Bällen erschwerten das Spiel teilweise erheblich. Mangelde Baseballerfahrung konnte durch jede Menge MLB schauen und Freude am Training schnell kompensiert werden.

2015

Auf der Suche nach einem geeigneten Platz wurde die Frage einer Vereinsgründung immer dringender. Durch unser öffentliches Bekanntmachen der Vereinspläne, trat im April 2015 die American-Football-Mannschaft der Chemnitz Crusaders an uns heran und forcierte den Beitritt in deren Dachverein, dem Chemnitzer Freizeit- und Wohngebietssportverein (CWSV)

Am 1. Mai 2015 gründeten schließlich 15 Spieler die Abteilung Baseball. Im folgenden Sommer schlossen sich weitere Mitglieder an, die dann bereits an Freundschaftsspielen und Turnieren teilnahmen. Auch das erste eigene Turnier wurde auf dem Highfield ausgetragen. Gäste hierbei waren die Leipzig Wallbreakers und die Jena Kernberg Giants. Aus der anfänglichen Gruppe entwickelte sich ein Team, das nicht nur aus Chemnitzern bestand, sondern aus Spielern und Spielerinnen der ganzen Umgebung.

2016

Am 20. Februar 2016 wurden die Cyndicates Chemnitz offiziell in den Mitteldeutschen Baseball- und Softballverband (MBSV) aufgenommen und traten im gleichen Jahr erstmals in der Mitteldeutschen Liga Baseball an. Das Ustifield wurde auch dank finanzieller und tatkräftiger Hilfe des CWSV mit einem Backstop ausgestattet, sodass den Anforderungen des Verbandes entsprochen werden konnte.

Nach einigen Startschwierigkeiten gelang am 07. Mai durch ein 19:13 gegen die Jena Kernberg Giants der erste Sieg der Vereinshistorie. Kubanische Verstärkungen und kontinuierliches Training führten schließlich zu weiteren 5 Erfolgen in der ersten Saison. Auch die ersten Homeruns wurden verzeichnet, sodass trotz des geteilten letzten Platzes mit Jena in der Schlusstabelle von einem erfolgreichen Einstand gesprochen werden konnte. Höhepunkt der Saison war sicherlich der Doppelsieg gegen die Braunsbedra Coalminers, bei dem in beiden Spiele über 20 Runs erzielt wurden. Im internen Wahlverfahren wurde zum Abschluss Catcher Michael Lippmann zum MVP gekürt.

Im Dezember 2016 organisierten die Cyndicates erstmals ein Indoor-Baseball-Turnier, dass in die Söllner-Indoor-Cup Serie der Kronach Royals integriert war. In der Sporthalle des SFZ im Flemminggebiet gelang den Gastgebern der dritte Platz von neun teilnehmenden Teams.

2017

In der zweiten Saison bauten die Chemnitzer Baseballer ihre gute Leistung vom Vorjahr weiter aus. Die Mitgliederzahl wurde auf über 25 erhöht. Nach einer Vorrunde in der Mitteldeutschen Liga Baseball, in der alle 8 Teams je einmal in einem Double-Header aufeinandertrafen, wurde die Tabelle halbiert, sodass die 4 besten Teams den Meister ausspielten und die restlichen 4 nochmal untereinander antraten. Nur knapp verpassten die Cyndicates den Sprung in die Meisterrunde, dafür gelangen 8 Siege bei nur 4 Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten der unteren Tabellenhälfte was den Sieg in dieser Runde und insgesamt am Ende den 5. Platz bedeutete.

Erstmals spielten die Damen des Vereins Softball. In einer Spielgemeinschaft mit den Dresden Dragons gelang am Ende der Mitteldeutschen Liga Softball sogar die Meisterschaft! Im Sommer des Jahres war Chemnitz Ausrichter eines Slowpitch-Softball-Turniers der Deutsch-Tschechischen-Slowpitch-Liga. Acht Teams trafen an zwei Tagen aufeinander und lieferten sich einen spannenden Wettstreit, bei dem auch ein gemischtes sächsisches Team mit Spielern aus Dresden, Leipzig und Chemnitz antrat.

Auch im Bereich Jugend tat sich einiges. In Kooperation mit dem Chemnitzer Schulmodell wurde erstmals eine Schulsport-AG ins Leben gerufen, die Schülern im Alter von 11-15 Jahren die Möglichkeit brachte, regelmäßig Baseball zu spielen und sich so einen tieferen Einblick in dieser Sportart verschaffte. Damit wurde der Grundstein einer Jugendmannschaft gelegt, der die Zukunft Baseballs in Chemnitz und Umgebung sichern soll.