Leipzig Wallbreakers II vs Cyndicates Chemnitz

vs

Zusammenfassung

Am 15.6.2019 kam es in Dresden zur inoffiziellen Sachsenmeisterschaft in der MDLB, bei der die Dresden Dukes II, Leipzig Wallbreakers II sowie die Cyndicates aus Chemnitz ihren Sieger ausspielten. Für die Karl-Marx-Städter hätten die Spiele unterschiedlicher nicht verlaufen können. Während das erste Spiel seriös wie ein Bankangestellter bei der Arbeit heruntergespielt wurde, kam es in Spiel zwei zu der ein oder anderen emotionalen Explosion, die schlussendlich aber in einem entscheidenden Push endete, doch alles der Reihe nach:

Das erste Spiel des Tages bestritten die Leipzig Wallbreakers II gegen die Chemnitzer. M. Lippmann stand wie schon zuletzt gegen Dresden erneut für die Cyndicates auf dem Mound, doch trotz insgesamt sehr starker Leistung musste er sich zunächst etwas einfinden und händigte im ersten Inning drei Walks aus. Da seine Mitspieler in der Defensive aber hellwach waren und mit einem Rundown sowie zwei Groundouts zum Second Baseman die gegnerischen Schlagmänner ausmachten, überquerte lediglich ein Runner der Leipziger die Platte. Chemnitz kam nun erstmals an den Schlag, schwächelte aber unter anderem mit zwei Strikeouts und konnte keinen Run produzieren. In der Defensive zeigte man sich hingegen wieder hellwach, nachdem man gleich zwei gegnerische Spieler per Pickoff bzw. Stealversuch vom Feld schicken konnte. Durch einen Wild Pitch erzielten die Wallbreakers zwar einen Run, doch die Cyndicates Offensive nahm im anschließenden unteren Inning Fahrt auf: S. Arlick, P. Stopp und S. Hertel füllten die Bases bevor E. Schwarz mit einem 2 RBI Double das Spiel ausgleichen konnte. Zwei weitere RBI Singles von M. Bitz und M. Lippmann später stand bei den Chemnitzern eine 5 auf dem Scoreboard. Eine Führung, die sich die Cyndicates nicht mehr nehmen lassen sollten. Zwar war die weitere Schlagleistung nicht zufriedenstellend (in den folgenden zwei Innings gelang lediglich ein Hit), aber dafür sorgte konzentrierte Defensivarbeit für ein ruhiges Ende: Nach einem 1-2-3 Inning verließ M. Lippmann den Mound und L. Garcia übernahm ab dem vierten Inning die Rolle des Pitchers. Der Wechsel zeigte Wirkung und direkt die ersten beiden Leipziger Schlagmänner wurden per Strikeout zurück in das Dugout geschickt. Da er in den verbleibenden Innings lediglich zwei Hits abgeben musste, stellte er somit den Endstand von 5:3 sicher und sicherte sich den „Save“. Ein insgesamt verdienter Sieg für die Chemnitzer, vor allem dank starker Defensive: Die beiden Pitcher erlaubten lediglich 4 Hits und insgesamt wurde nur ein sehr streng bewerteter Error auf dem Scoresheet vermerkt. Die Leipziger Nachlässigkeiten im Baserunning wurden zudem konsequent bestraft, wenngleich bei der eigenen Schlagleistung eine Steigerung hermusste, um im zweiten Spiel gegen die gut aufgelegten Dresden Dukes zu gewinnen.

Details

Datum Zeit League Saison Spieltag
15. Juni 2019 10:00 MDLB 2019 5

Field

Ballpark Ostragehege
Magedeburger Str. 10, 01067 Dresden