Cyndicates Chemnitz vs Leipzig Wallbreakers II (11:00)

vs

Ergebnisse

Mannschaft12345RHE
Cyndicates Chemnitz3314617123
Leipzig Wallbreakers II3311412113

Zusammenfassung

In Spiel 1 starteten die Cyndicates stark und konnten mit M. Bitz, F. Dittrich (Double) und P. Stopp direkt die ersten drei Schlagmänner durch Hits auf die Base bringen. Diese drei Läufer sollten in der Folge auch für die ersten drei Chemnitzer Runs sorgen, bevor M. Lippmann nach dem dritten Aus als Pitcher den Mound betrat. Die Messestädter standen den Gästen am Schlag im Nichts nach. Auch hier kamen die ersten drei Batter durch Hits auf Base und schlussendlich nach Hause. Ein Muster, welches sich durch das gesamte Spiel ziehen sollte, denn im zweiten Inning wiederholte sich der Verlauf. Wieder brachte Chemnitz drei Mann über die Platte, bevor ein Pitcherwechsel für ein Strikeout und somit das dritte Aus sorgte. Leipzig legte aber genauso mit drei Runs nach, sodass es nach zwei Innings 6:6 stand. Im dritten Durchgang verflachte die Offensive die Cyndicates etwas. Lediglich C. Göhler konnte durch ein erneutes Double von F. Dittrich punkten. Die Wallbreakers machten es den Gästen wieder gleich: 7-7 nach drei Innings. Jedesmal wenn Chemnitz vorlegte, kam die umgehende Antwort. Nicht jedoch im folgenden Schlagdurchgang. Chemnitz lud die Bases durch M. Lippmann, A. Petrik (Singles) und S. Arlick (Walk) auf, bevor Leipzig erneut einen Pitcherwechsel vornahm. Dieser zeigte zunächst Wirkung: Die starke Kombination aus schnellem Fastball und stark wegbrechenden, aber ebenso schnellen Slidern sorgte direkt für zwei Strikeouts. Da dabei allerdings auch häufig die Kontrolle auf der Strecke blieb, entluden sich die Bases nach mehreren Wild Pitches und zwei weitere Walks waren die Folge, bevor ein Chemnitzer Baserunner zu nachlässig wurde und durch einen Pickoff ausgemacht wurde. Trotzdem waren vier Runs erzielt, eine Produktion, die die Heimmannschaft nicht reproduzieren konnte. Nach zwei schnellen Aus luden sich noch einmal die Bases, bevor die Cyndicates einen Pitcherwechsel vornahmen und A. Petrik auf den Mound schickten, der direkt den ersten Schlagmann zu einem Groundball zwang, den die Defensive zum dritten Aus fieldete. Die 11:8 Führung wurde im letzten Inning schließlich nochmals ausgebaut. Zwar gelangen nur noch zwei Hits, doch mehrere Walks und Wild Pitches sorgten für ganze 6 Runs. Mit einem relativ beruhigenden Vorsprung von 17:8 startete der letzte Schlagdurchgang für Leipzig, in dem der Heimmannschaft zwar noch 4 weitere Runs gelangen, diese aber dem Endergebnis von 17:12 nichts mehr anhaben konnten. Nachdem es zwischenzeitlich nach einem engen Finale aussah, konnten sich die Gäste rechtzeitig lösen und sich somit den ersten Sieg des Tages einstecken.

 

Leipzig Wallbreakers II

AB H R RBI BB 2B 3B HR SB SO HBP E PO A
00000000000000
IP H R ER BB SO HR
0000000

Cyndicates Chemnitz

# Batting AB H R RBI BB 2B 3B HR SB SO HBP E PO A
CMaximilian Bitz43211000400131
3BFabian Dittrich32120200000030
-- LFKay Schäfer10101000010001
1BPeer Stopp41210000200060
P/3BMichael Lippmann42210100010001
LF/PAlexander Petrik11112000000001
2BSteffen Arlick21212000100233
SSSilvia Hertel31111000120001
RFEnrico Schwarz20101000011000
CFClemens Göhler21402000400000
 Gesamt26121781030012513158
Pitching IP H R ER BB SO HR
Michael Lippmann3.2888620
Alexander Petrik1.1344310
Gesamt4.3111212930

 

Details

Datum Zeit League Saison Spieltag
23. Juni 2019 11:00 MDLB 2019 6

Field

Ballpark Leipzig Wallbreakers
Dortmunder Str. 56, 04357 Leipzig