Dresden Dukes II vs Cyndicates Chemnitz (11:00)

vs

Ergebnisse

Mannschaft1234RHE
Cyndicates Chemnitz10151834173
Dresden Dukes II90201165

Zusammenfassung

Die Urlaubssaison hat begonnen. Das machte sich nicht zuletzt am vergangenen Sonntag, den 7.7.2019 bemerkbar, als die Cyndicates mit dem Minimalaufgebot von 9 Spielern nach Dresden reisten um gegen die zweite Mannschaft der Dukes anzutreten. Das Wetter zeigte sich den Chemnitzern gnädig, eine Hitzeschlacht blieb aus und somit kehrten die Karl-Marx-Städter mit zwei deutlichen Siegen im Gepäck zurück in die Heimat.

Gleich der Auftakt in Spiel 1 war furios. Nach einem Leadoff-Walk von M. Bitz gelangen K. Schäfer und S. Arlick aufeinanderfolgende Doubles, bevor C. Zippenfennig den Blitzstart mit einem Triple krönte. Da die Chemnitzer auch im weiteren Verlauf entweder ein gutes Auge an der Platte bewiesen oder die Bälle nach Belieben ins Feld schlugen, war bei der Heimmanschaft bereits im ersten Inning ein Pitcherwechsel nötig. J. Garcia vermied durch zwei Strikeouts zwar weiteren Schaden, doch zu diesem Zeitpunkt hatten bereits 10 Läufer die Homeplate überschritten. Die hohe Führung sorgte bei den Chemnitzern jedoch nicht gerade für Sicherheit. Pitcher A. Petrik musste sich ebenso wie seine Hinterleute erstmal einfinden und nach zwei Errors, einer fragwürdigen Entscheidung des Umpires sowie guten Schlägen der Dukes in die Lücken stand es bereits nach dem ersten Inning 10:9.

Die hohe Führung war also direkt wieder zusammengeschmolzen, dennoch ließen sich die Cyndicates davon nicht beirren und zeigten ab diesem Zeitpunkt eine konzentrierte Leistung. Zwar erzielte im zweiten Schlagdurchgang lediglich A. Petrik einen Run, doch in der Defensive hieß es nach zwei Strikeouts und einem sicher gefieldeten Groundball „3 up, 3 down“. Ein weiterer Pitcherwechsel auf Seiten der Dukes (J. Garcia durfte aufgrund der Ausländerregelung lediglich zwei Innings auf dem Mound verweilen) sorgte für mehr offensiven Output der Gäste. Nach Hits von C. Zippenfennig, H. Kranz, A. Petrik, M. Bitz sowie K. Schäfer holten die Cyndicates 5 Runs, welche von den Dukes nur mit deren 2 gekontert wurden. Nach drei Innings stand es 16:11 für Chemnitz, die im folgenden Inning einen neuen Teamrekord aufstellen sollten. Zwar holte die Dukes Defensive schnell zwei Aus, doch das dritte Aus sollte erst nach 19 (!) weiteren Schlagmännern erfolgen. Das dürfte nicht nur eine der längsten 2-Out Rallys überhaupt gewesen sein, sondern mit 18 auch die meisten jemals in einem Inning erzielten Runs. Das Spiel war daher entschieden und das folgende 1-2-3 Inning setzte den Schlussstrich unter den 34:11 Sieg.

Details

Datum Zeit League Saison Spieltag
7. Juli 2019 11:00 MDLB 2019 7

Field

Ballpark Ostragehege
Magedeburger Str. 10, 01067 Dresden