Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz

vs

Ergebnisse

Mannschaft12345RHE
Dresden Dukes00303685
Cyndicates Chemnitz02102532

Zusammenfassung

Nach der Steigerung im ersten Spiel waren waren die Cyndicates im Game 2 umso motivierter – und dieses Spiel sollte sich als wahrer Thriller entpuppen.

Sowohl J. Flores auf Seiten der Dukes, als auch auch L. Garcia auf Seiten der Gäste starteten als Starting Pitcher tadellos in die Partie und keine der beiden Seiten konnte Runs im ersten Inning erzielen. Tatsächlich waren es dieses Mal die Chemnitzer, die in Führung gingen: M. Weiße sowie L. Garcia gelangen per Error und Walk auf Base und konnten anschließend durch Basestealing, einem Hit von S. Plihal, sowie einem Wild Pitch die Homeplate überqueren. Da Dukes auch im anschließenden Schlagdurchgang keinen Run erzielen konnten, hieß es nach zwei Innings überraschend 2:0 für Chemnitz.

Durch ein Triple im dritten Inning von S. Arlick und einem Wild Pitch wuchs dieser Spielstand sogar auf 3:0 an. Die Dukes waren jetzt gereizt und schlugen durch ein 2 RBI-Triple von M. Medina zurück. Der nächste Schlagmann konnte zwar per Groundout aus gemacht werden, M. Medina überquerte hierbei aber die Homeplate zum 3:3.

Nach dieser Sequenz entschied sich R. Moeckel für einen Pitcherwechsel: M. Weiße betrat den Mound für L. Garcia, der ein starkes Spiel ablieferte. Der neue Chemnitzer Werfer beendete das dritte Inning sogleich mit einem Strikeout und auch im vierten Inning hielten sich beide Verteidigungen schadlos, sodass es mit dem Spielstand von 3:3 in das letzte Inning ging. Obwohl die ersten beiden Schlagmänner der Gäste ausgemacht wurden, gelang es den Cyndicates noch einmal per Hit, Walk und Intentional Walk die Bases zu laden.

Debütant H. Kranz trat nun in seinem ersten offizellen Ligaspiel überhaupt an die Platte. Zwar wurde sein Schlag sicher gefieldet und zum dritten Aus an die Base gebracht, jedoch provozierte er vorher einen Wild Pitch des Dresdner Pitchers J. Flores. Den Dresdnern gelang es nicht, den Ball zu kontrollieren, weshalb sowohl M. Bitz, als auch M. Weiße blitzschnell reagierten und die Platte überquerten. Mit dem Spielstand von 5:3 war Chemnitz nun ganz nah dran an der Überraschung, es fehlte lediglich ein halbes Inning mit guter Defensive.

Die Dukes machten sich nochmal heiß und hielten mit aller Konzentration am Schlag dagegen. Die untere Hälfte des fünften Innings wurde mit zwei Doubles von J. Pearson und R. Mena eröffnet, bevor Letzterer von Pinch Runner V. Dam ersetzt wurde, welcher nach einem Wild Pitch den Ausgleich erzielen konnte. Durch zwei Walks waren die Bases aber weiterhin besetzt und schließlich war es J. Flores, welcher das Spiel mit einem Walkoff-Single beendete. Besonderes Pech hatten die Cyndicates hierbei, dass der geschlagene Ball unglücklich von der Kante des Mounds abprallte und somit von einem machbaren Groundball zu einem unmöglich zu verteidigenden Schlag wurde.

Trotz der Enttäuschung, dieses knappe Spiel nicht gewonnen zu haben, dürfen die Cyndicates durchaus stolz auf ihre Leistung sein. Im ersten Spiel kämpfte man sich nach frühem Rückstand stark zurück und dass man im zweiten Spiel bis kurz vor Schluss den Sieg in den Händen hielt konnte sich zuvor wohl Keiner erträumen. Diese Leistung gibt Auftrieb und Mut für die Heimpremiere am 28.04. gegen die Jena Giants.

Das erste Spiel am 1. Spieltag > Dresden Dukes vs Cyndicates Chemnitz (11:00 Uhr)

Fotos

 

Details

Datum Zeit League Saison Spieltag
14. April 2018 14:00 MDLB 2018 1

Field

Ballpark Ostragehege
Magedeburger Str. 10, 01067 Dresden